Übungsbetrieb

Ausbildung eines Hundes

Einen deutschen Schäferhund auszubilden, ist nicht sehr schwierig, denn diese Rasse ist ausgesprochen lernfähig. Aber Vorsicht: Man darf nicht das Vertrauen des Hundes zerstören! Der Hund ist kein Computer-Programm, das auf Knopfdruck funktionieren muss. Erziehung bedeutet geduldiges, planmäßiges aber auch konsequentes und vorbedachtes Einwirken auf den Hund. Zwang steht absolut im Hintergrund und sollte (wenn überhaupt) wohl dosiert und überlegt eingesetzt werden. Der Mensch muss Freund des Hundes werden und dabei seine Emotionen einbringen. Mit Liebe, Konsequenz und vor allem positiver Verstärkung – zum Beispiel Futterbelohnung, Spielzeug – wird der deutsche  Schäferhund sehr schnell zum Partner und seine Talente entwickeln.

sv_logo